We Love Spinat anpflanzen

Bio Spinat anpflanzen

Zur Anzucht und Pflege deiner Spinatpflanzen

Wir lieben Spinat! Die grüne Vitaminbombe ist ebenso vielfältig wie gesund und frisch aus dem Garten ein echter Genuss. Damit aus deinem LovePlants-Bio Spinat Saatgut im Handumdrehen gesunde und starke Spinatpflanzen wachsen, haben wir alles Wissenswerte zur Spinat-Kultivierung zusammen getragen.  Los geht’s:

Spinat anpflanzen ¦ Spinat Freilandhaltung ¦ Spinat Topfhaltung ¦ Samen ernten ¦ Spinat Ernte


 

Spinat selber anbauen

Spinat anpflanzen schritt für schritt

Ziehst du deinen Spinat im Haus vor, ist die Anzucht deiner Keimlinge ganzjährig möglich. Wir empfehlen hier durchwurzelbare Anzuchttöpfe aus Zellulose, die deinen Pflänzchen das spätere Umtopfen ersparen. Zudem eignet sich Kokoserde hervorragend für deine Anzucht, da sie ausreichend Wasser speichert und deine Keimlinge mit allem versorgt was sie brauchen.

Pro Anzuchttopf (5 x 5 cm groß) solltest du nur einen Samen in ca. 2 cm Tiefe einsäen, um das Pikieren deiner Keimlinge zu vermeiden. Halte deine Erde während der Keimung dabei stets so feucht wie einen ausgedrückten Schwamm. Besonders schonend kannst du deine Keimlinge mit einer Ballbrause oder Blumenspritze wässern. Das spült die filigranen Samen nicht weg und schont die Luftporen in der Erde.

Dein Spinat braucht ca. 1-2 Wochen um zu keimen und fühlt sich dabei bei einer Temperatur zwischen 10 – 18°C wohl. Haben deine Babys eine Größe von 4 cm erreicht, dürfen Sie ins Freiland umziehen.  Vorher aber gern ein wenig abhärten – Deine Pflänzchen also stundenweise an die Welt „da draußen“ gewöhnen.

Spinat im Freiland aussäen

Du kannst deinen Spinat auch direkt im Freiland aussäen. Nachts sollten die Temperaturen dabei aber über 8°C liegen. Denke auch daran deine Jünglinge vor Schnecken zu schützen.

Gute Nachbarn für Spinat

Erdbeeren und Zwiebeln, Kohlrabi, Kohl, Bohnen und Salat vertragen sich hervorragend mit deinem Spinacia oleracea.

Tipp für deinen Spinat anbau – Das richtige Timing:

Starke Sonne und Hitze im Sommer lassen Spinat schnell schießen und blühen und machen ihn ungenießbar.

Daher sind Spätsommer und Frühling die perfekte Jahreszeit für deine Aussaat. Zudem ist Spinat frostfest bis -10 C°. Folientunnel oder Gartenvlies können deinen Spinat gut über den Winter bringen und du kannst im Frühjahr munter weiter ernten, bis im Mai die Blüte einsetzt.


 

Bio Spinat ernten

Spinat selber anbauen

Spinat mag lockeren, nährstoffreichen Boden, da er tief wurzeln möchte. Lockere deinen Boden im Beet / Hochbeet vor der Aussaat auf und arbeite ein wenig Kompost mit ein. Ist dein Boden unkrautfrei, feinkrümelig und feucht kannst du deinen Spinat im Abstand von 3-5 cm in Reihen einpflanzen. Der Reihenabstand sollte bei etwa 15-20 cm liegen. Wähle einen sonnigen bis halbschattigen Standort aus.

Als Schwachzehrer ist Spinat recht unkompliziert und braucht keine weitere Düngung.

Gieße deine Pflanzen regelmäßig, am besten Vormittags, so dass sie Abends wieder trocken stehen.

Spinat im Topf halten

Für die Aufzucht im Balkon/Topfgarten kannst du deinen Spinat in Bio Gemüseerde einpflanzen.

Möchtest du ohnehin nur junge zarte Blätter ernten kannst du Spinat im Topf (mind. 10 cm tief) kultivieren. Auch Balkonkisten sind geeignet. Große Spinatblätter und eine längere Ernte benötigen jedoch tiefe Wurzeln. 30-40 cm tiefe Obstkisten sind hier die optimale Wahl.

Und nicht vergessen – bis in die Tiefe wässern. Behalte den nassen Schwamm im Hinterkopf. Auch das Mulchen mit trockenem Grasschnitt oder Heu ist eine gute Idee. So verbleibt die Feuchtigkeit im Boden.

Spinat Samen ernten

Alle Spinatsorten sind einjährige Gemüsepflanzen. Überwintert dein Spinat im Garten, kannst du im Frühling ein paar Pflanzen aufblühen lassen und Ihnen Saatgut für deine nächste Spinatkultur entnehmen.


 

Spinat ernten

Spinat ernten und einfrieren

Dein Spinat braucht etwa acht Wochen von der Aussaat bis zur Ernte.

Schneidest du nur die Seitentriebe ab, kann bis zur Blüte laufend nachgeerntet werden. Stängel die am Boden abgeschnitten werden, wachsen nicht nach. Blüht der Spinat werden seine Blätter herb.

Ob gekocht oder als Babyleaf-Salat – Spinat schmeckt frisch am besten und weist eine höhere Konzentration an Vitaminen und Mineralstoffen auf, wenn man ihn direkt nach der Ernte zubereitet.

Eingeschlagen in ein feuchtes Tuch hält sich Spinat zwei bis drei Tage im Kühlschrank.

Zum Einfrieren kannst du deinen Spinat zunächst waschen und putzen, trocken schleudern und portionsweise in Gefrierbeutel oder Dosen einfrieren. Nach etwa 5-6 Monaten sollte dein Spinat verzehrt werden, da er an Vitaminen, Geschmack und Farbe verliert.   

Do everything with love!

Wir wünschen dir viel Freude bei der Aufzucht deiner Spinatpflanzen. Und nicht vergessen – Die Liebe und Fürsorge, die du in deine Pflanzen investierst, bekommst du auf dem Teller zurück!

 LovePlants – Wir lieben Pflanzen!