We Love Mexikanische Minigurke pflanzen

Mexikanische Minigurke pflanzen

Zur Anzucht und Pflege deiner Mexikanische Minigurke

Wir lieben Gurken! Kein Garten und trotzdem Lust auf mini Gurken? Dann ist die Mexikanische Minigurke die perfekte Balkonpflanze für dich. Die kleine Gurke ist nicht nur schön anzusehen – sie trägt aromatisch süße Früchte, perfekt zum snacken und voll von gesunden Vitalstoffen. Überzeugt? Dann können wir loslegen:

Mexikanische Minigurke pflanzen ¦ Boden & Pflege¦ Topfhaltung ¦ Vermehrung ¦ Ernte


 

Mexikanische Minigurke pflanzen

Mexikanische Minigurke pflanzen schritt für schritt

Ab Ende März bis Mitte Mai kannst du auf deiner Fensterbank im Haus oder im Gewächshaus mit dem Vorziehen von mexikanischen Minigurken beginnen. Dazu empfehlen wir die Verwendung unseres bio-zertifizierten Saatguts, um gesunde und robuste Pflanzen zu kultivieren. Verwende für die Anzucht durchwurzelbare Anzuchttöpfe aus Zellulose und spezielle Kokoserde für die Anzucht. Sie haben eine hervorragende Wasserspeicherfähigkeit.

Sobald die ersten Triebe zu erkennen sind, solltest du diese an Bambusstäbchen großziehen. Zeigen sich die ersten Blätter, ist das Umtopfen in einen größeren Topf wichtig. Da die Kürbisgewächse beim Umtopfen und Pikieren häufig einen Schock erleiden und danach nur schwer weiterwachsen, empfiehlt es sich ebenfalls einen durchwurzelbaren Anzuchttopf aus Zellulose für die Anzucht zu wählen. Säe dabei lediglich einen Samen pro Topf aus, um das Pikieren zu vermeiden

  • Saattiefe: Die Samen ca. 1-1,5 cm tief in die Anzuchterde drücken bzw. mit einer entsprechend hohen Schicht Erde bedecken. Die Erdoberfläche gut befeuchten. Wenn die Erde sehr locker ist, wird sie vor der Aussaat am besten leicht angedrückt, damit der Samen später beim Bewässern nicht weggespült wird.
  • Keimtemperatur: Die optimale Keimtemperatur liegt zwischen 20 und 25 Grad Celsius.
  • Keimdauer: ca. 14 bis 26 Tage
  • Pflanzabstand: 10 cm zwischen den einzelnen Pflanzen innerhalb einer Reihe und 35 cm Abstand zur nächsten Reihe.
  • Standort: Sonnig und windgeschützt, auch Halbschatten ist möglich.

Mexikanische Minigurke Samen ins Freiland ausäen

Da mexikanische Minigurken keinen Frost vertragen, dürfen die vorgezogenen Pflanzen erst nach den Eisheiligen Mitte Mai ins Freiland umziehen. Die Freilandsaat ist auch erst dann möglich. Aufgrund der hohen Keimtemperaturen raten wir aber von der Direktsaat im Freiland ab.

Gute Nachbarn für deine Mexikanische Minigurke

Schlechte Mischkulturpartner: Paprika, Kartoffeln, Radieschen, Rettich, Tomaten. Dabei sind gute Mischkulturpartner: Basilikum, Bohnen, Dill, Erbsen, Knollensellerie, Kohl, Kopfsalat, Rote Bete, Stangensellerie, Zwiebel, Spinat


 

Mexikanische Minigurke pflege

Mexikanische Minigurke Boden und Pflege

Die mexikanische Minigurke ist für Balkon, Terrasse, Hochbeet sowie Freiland gleichermaßen geeignet. Ideal ist ein Standort an einer sonnigen Hauswand mit südlicher Lage. Die Pflanzen benötigen unbedingt eine Rankhilfe. Minigurken fühlen sich in einem nährstoffreichen, humosen und wasserdurchlässigen Substrat am wohlsten. Dessen Beschaffenheit sollte locker und luftig sein, um Staunässe vorzubeugen.

Die Minigurke Im Topf halten

Im Topf benötigen mexikanische Minigurken ausreichend Platz, sodass das Gefäß mindestens 20 cm hoch ausfallen und ein Volumen von ca. 10 Liter mitbringen sollte. Wähle zudem ein helles Gefäß, das die Sonne reflektiert. Dunkle Töpfe können durch starkes Aufheizen Wurzelschäden begünstigen. Das Gefäß sollte mindestens ein Abflussloch aufweisen, um Wurzelfäule und Staunässe zu vermeiden. Für die Topfhaltung ist Gemüseerde ideal.

Freilandhaltung: Beim Pflanzen im Freiland empfiehlt es sich nährstoffarme Erde vorab mit Hornspänen oder Kompost aufzubereiten. Lege danach eine 2 cm dicke Drainageschicht aus feinem Kies an und befülle das Pflanzloch mit deiner aufbereiteten Erde oder füge Gemüseerde hinzu, falls dein Gartenboden zu nährstoffarm ist. Beim Auspflanzen von vorgezogenen Gurkenpflanzen ist das Entfernen der Rankhilfe nicht notwendig. Ergänze diese einfach durch eine Verlängerung.

Gießen

Minigurken sollten nicht übermäßig gegossen werden. Denn eine zu feuchte Erde macht die Pflanze anfällig für Krankheiten. Zu trockenes Substrat kann hingegen ein verfrühtes Abfallen der Blüten begünstigen, wodurch ein erhöhtes Risiko für einen mageren Ernteertrag besteht. Für einen optimalen Bewässerungsgrad ist es ratsam die Bodenfeuchte regelmäßig zu kontrollieren. Erst, wenn die Erdoberfläche angetrocknet ist bzw. die Erde lediglich noch leicht feucht, solltest du deine Minigurke erneut gießen.

Düngung

Mexikanische Minigurken bevorzugen eine nährstoffreiche Erde. Deshalb empfiehlt es sich, die Pflanzerde mit organischem Dünger anzureichern. Während der Wachstumsphase solltest du die Pflanzen im Abstand von zwei Wochen düngen. Hierfür ist Brennnesseljauche bestens geeignet. Für Kübelpflanzen ist ein flüssiger Biodünger, welcher sich über das Gießwasser verabreichen lässt, eine gute Wahl. Da Gurken empfindlich auf Kalk reagieren, sollte kalkfreies Wasser verwendet werden. Regenwasser ist dazu die beste Wahl.

Deine Minigurke richtig Schneiden

Zum Zeitpunkt der Anzucht ist das Wachstum von mexikanischen Minigurken noch recht überschaubar. Haben sich die ersten Ranken festgesetzt, beginnen die Pflanzen jedoch schnell zu wachsen. Da die Kürbisgewächse recht schnittverträglich sind, ist ein Formschnitt problemlos möglich.

Allerdings solltest du einen Rückschnitt stets mit Bedacht durchführen, da es passieren kann, dass auch Knospen entfernt werden. Dies kann wiederum zu einer verminderten Blütenbildung führen. Daher solltest du lediglich die Spitzen beschneiden. Generell ist ein Rückschnitt jedoch nicht zwingend erforderlich, sodass du auch vollständig darauf verzichten kannst.

Mexikanische Minigurke vermehren

Möchtest du deine mexikanische Minigurke selbst vermehren, stehen dir hier insgesamt zwei Möglichkeiten zur Wahl:

Generativ: Hierbei erfolgt die Vermehrung über eine Aussaat mit anschließender Anzucht. Die Samen kannst du der reifen Minigurke entnehmen. Nachdem du diese gesäubert und getrocknet hast, kannst du daraus eine neue Generation heranziehen. Wähle einen Standort fernab von bereits vorhandenen Gurkenpflanzen, da sich Gurken gegenseitig auskreuzen und Hybride bilden können.

Vegetativ: Diese Methode sieht die Vermehrung über Speicherwurzeln vor. Diese lassen sich im Herbst aus dem Beet ausgraben und überwintern. Während des Winters solltest du diese bei Zimmertemperatur mäßig feucht halten. Die Knollen sollten dabei weder trocknen noch faulen. Am besten eignet sich ein Sandbett. Im Mai solltest du dann die Knolle mit einem scharfen Messer zerteilen, sodass jedes Segment mindestens eine Knolle als Vegetationspunkt enthält. Pflanze nun die Teilstücke mit einem Abstand von 30 bis 40 cm entweder in einen Kübel oder direkt ins Freiland.


 

Mexikanische Minigurke ernten

Mexikanische Minigurke ernten

Je nach Witterung erlangen mexikanische Minigurken zwischen Juni und Ende September ihre vollständige Reife. In heißen Sommern reifen die Früchte schneller als in kühlen Perioden. Erntereife mexikanische Minigurken erreichen eine Größe zwischen 2 und 4 cm. Die Schale ist grasgrün mit hell-beigen Streifen und lässt sich nur leicht eindrücken. Achte darauf, die Früchte zeitnah zu pflücken, da die Samen andernfalls weiter heranreifen und den Geschmack trüben. Eine zu späte Ernte hemmt außerdem die Ausbildung neuer Früchte.

Geschmacklich zeichnet sich die mexikanische Minigurke durch ihren süß-säuerlichen Geschmack aus. Du kannst die mexikanische Minigurke roh essen oder zu Salaten verarbeiten. Alternativ ist auch das Einkochen oder Einmachen möglich. Zudem kannst du die mexikanische Minigurke wie Essiggurken einlegen. Allerdings solltest du die mexikanische Minigurke zeitnah zubereiten, da sich die Früchte maximal zwei Tage im Kühlschrank lagern lassen.

Do everything with love!

Wir wünschen dir viel Freude bei der Aufzucht deiner Mexikanische Minigurke! Und nicht vergessen – Die Liebe und Fürsorge, die du in deine Pflanzen investierst, bekommst du auf dem Teller zurück!

LovePlants – Sow it. Grow it. Love it!