We Love Malve anbauen

Malve anbauen

Zur Aussaat und Pflege deiner Malve

Wir lieben Pflanzen! Wir lieben Malve anbauen! Vor allem wenn sie wunderschön violett und rosafarben blüht und sich viele Insekten an ihrem Nektarangebot erfreuen. Die Malve ist eine wunderschöne Sommerblume, die ein richtiger Eyecatcher im Garten ist. Mit ihrer stattlichen Größe von bis zu 1,2 Meter fällt sie besonders ins Auge. Also höchste Zeit für deine eigene Malve! Wir verraten dir alles, was du zum Anbau wissen solltest. Los geht’s:

Aussaat im Haus ¦ Aussaat im Freiland ¦ Pflege ¦ Topfhaltung ¦ Vermehrung


 

Malve aussäen

Malve aussäen

Hältst du deine Malve im Haus, ist eine Aussaat und Anzucht ganzjährig möglich. Wir empfehlen für die Aufzucht Anzuchttöpfe aus Zellulose zu verwenden. Sie bieten viele Vorteile: sie sind leicht durchwurzelbar und ersparen deinen jungen Pflänzchen später den Stress beim umtopfen. Als Anzuchterde empfehlen wir Kokoserde. Sie versorgt deine Sprösslinge mit genügend Nährstoffen und speichert ausreichend Wasser.

In einem Anzuchttopf (5 x 5 cm) säest du nur einen einzelnen Loveplants Malve Samen in ca. 1 cm Tiefe ein. So umgehst du das Pikieren deiner Jungpflanzen. Halte deine Erde im Keimprozess stets so feucht wie einen ausgedrückten Schwamm. Ballbrause oder Blumenspritze wässern jetzt besonders schonend.

Deine Malve keimt bei 15-25°C in etwa 14 – 25 Tagen. Möchtest du deine Malve im April/Mai auspflanzen, solltest du also im März oder April mit der Vorkultur starten. Sobald sich das 2. Blattpaar bildet, können deine Pflänzchen in einen großen Topf umziehen oder bei nächtlichen Temperaturen von 10°C+  sogar ganz nach draußen. Vorher gern ein wenig abhärten – Deine Jünglinge also stundenweise an das Außenklima gewöhnen.

Malve pflanzzeit Freiland

Über 10°C in der Nacht erlauben dir auch eine Direktaussaat ins Freiland. Von Ende Mai bis Ende Juli kannst du deine grünen Freunde mit 40 cm Pflanzabstand und 1 cm Tiefe an einem sonnigen Standort unter die Erde bringen. Der Reihenabstand im Beet sollte bei 30 cm liegen. Um nicht so lange warten zu müssen, empfehlen wir die Vorkultur im Haus.


 

Malve pflegen

Malve pflegen

Deine Malve mag es gerne warm mit lockeren Böden. Schenk ihr einen Sonnenplatz im Garten und lockere dein Beet vor der Aussaat etwas auf. Du kannst auch etwas Kompost mit einarbeiten. Die Zugabe von Kompost deckt den kompletten Nährstoffbedarf und führt zu einer üppigen Blüte. Was deine Malve gar nicht mag: in der Nässe zu stehen! Versuche schwere Böden mit Sand anzureichern und achte darauf, dass deine Malve genügend Platz für ihre Wurzeln hat, denn sie bildet gerne eine lange Fallwurzel aus. 

Malve im Topf pflegen

Für die Aufzucht im Topfgarten sind deine LOVEPLANTS Malven bestens geeignet. Du benötigst ein Pflanzgefäß mit mindestens 30 cm Tiefe und 25 cm Durchmesser. Es muss außerdem Abflusslöcher haben. Auch tiefe Balkonkästen können genutzt werden. Universelle Bio Gartenerde mit ein wenig Kompost und 1/6 Sand angereichert eignet sich gut zur Aufzucht. Am besten stehen deine Malven Töpfe an der sonnigen Hauswand, da diese zusätzliche Wärme speichert.

Auch im Topf möchte deine Malve etwas gedüngt werden. Daher solltest du etwas Hornspäne einarbeiten. Alternativ kannst du auch alle 4 Wochen mit etwas Brennnesseljauche gießen. Übermäßiges wässern sollte dringend vermieden werden.


 

Malve vermehren

Malve vermehren

Um deiner Malve neues Saatgut zu entnehmen, belasse an deiner Pflanze einfach ein paar Blüten. Sobald diese verblühen bilden sich Samenkapseln. Wenn sich diese braun/dunkel verfärben kann das frische Saatgut entnommen werden. Die Samen kannst du jetzt leicht entnehmen und bis zum nächsten Frühjahr dunkel und trocken lagen.


 

Do everything with love!

Wir wünschen dir viel Freude bei der Aufzucht deiner Malve! Und nicht vergessen – Die Liebe und Fürsorge, die du in deine Pflanzen investierst, bekommst du durch ihre wunderschöne Blüten Pracht zurück.

LovePlants – Sow it. Grow it. Love it!