Bio Kohlrabi Delikatess blauer

Aussaat & Pflege ¦ Umtopfen ¦ Vermehrung ¦ Düngung ¦ Ernte 

Aussaat & Pflege

Aussaat: drücke die Samen ca. 5-10 mm tief in die Erde und befeuchte die Erdoberfläche.

Die Pflanzen können bei der Freilandhaltung in Anzuchttöpfen vorgezogen werden. In einem 5 x 5 cm großen Anzuchttopf kann 1 Samen ausgesät werden.

Die Freilandsaat ist ab April möglich. Dabei ist ein Pflanzabstand von 25 bis 30 cm nötig. 

  • Standort: sonnig
  • Keimtemperatur: die optimale Keimtemperatur liegt bei 15-20 °C.
  • Keimdauer: 8-14 Tage

Gießen

Halte die Erde während des Keimprozesses stets feucht. Täglich leicht gießen. Halte die Erde nach der Keimung leicht feucht. Gieße immer die Erde, jedoch nie die Blätter. Nachdem der Knollenwuchs anfängt, sollte der Kohlrabi täglich leicht gegossen werden. Regelmäßiges gießen in kleinen Mengen ist für die Entwicklung der Knolle deutlich besser als seltenes Gießen in großen Mengen. Dies führt nämlich schnell dazu, dass die Knollen aufreißen und holzig werden.


Umtopfen

Im Topf vorziehen: Falls du deinen Kohlrabi im Topf vorziehst empfehlen wir dir die Keimlinge bei einer Wuchshöhe von 2-3 cm umzutopfen. Spätestens wenn sich das zweite Blattpaar bildet müssen die Keimlinge umgetopft werden.

Die Keimlinge können mitsamt des kompostierbaren Anzuchttopfs umgepflanzt werden. Dabei ist allerdings wichtig sie nicht zu tief in die Erde einzupflanzen, da dies die Entwicklung der Knolle stört.

Erst ab Mitte April können die Keimlinge ins Freiland. Bevor die Keimlinge nach Draußen kommen sollten sie abgehärtet werden und am besten langsam an die Witterungsbedingungen gewöhnt werden. Eine Kultivierung deines Kohlrabis ist auch unter einer Folie möglich. Im Gartenbeet empfehlen wir dir die einzelnen Anzuchttöpfe im Abstand von 25 bis 30 cm in die Erde zu pflanzen.

Freilandhaltung:  Ab April kannst du deine Samen direkt ins Freiland säen. Im Gartenbeet empfehlen wir dir die einzelnen Samen im Abstand von 25 bis 30 cm und ca. 5 -10 mm tief in die Erde zu pflanzen. Bitte achte bei der Freilandsaat darauf, dass die Temperaturen zwischen 15-20 Grad liegen.

Erde: Dein Kohlrabi hat bei der Freilandhaltung keinen großen Anspruch. Das einzige was er benötigt ist ein humoser, feuchter und lockerer Boden. Die Erde sollte niemals austrocknen, da die Knolle sonst aufreißen kann.


Vermehrung

Kohlrabi ist eine zweijährige Pflanze, die im ersten Jahr ihre Knolle ausbildet und im zweiten Jahr blüht. Die Knolle ist im zweiten Jahr nicht mehr genießbar. Wird der Kohlrabi im ersten Jahr nicht geerntet und geschützt (Abdeckung mit Kompost, Stroh) überwintert, bilden sich nach der Bestäubung der Blüten schotenförmige Samenstände. Sind diese ausgereift, können die Samen entnommen und getrocknet werden. Im kommenden Frühjahr kann aus den Samen eine neue Generation herangezüchtet.


Düngen

Der Kohlrabi braucht nicht viel Dünger. Um trotzdem die wichtige Nährstoffgrundlage zu bilden, sollte das Erdreich vor der Bepflanzung mit einem Langzeit Stickstoffdünger, Hornmehl und Hornspänen oder Kompost aufgewertet werden. Damit ist dein Kohlrabi bestens versorgt.


Ernte

Die Knollen sind nach etwa 12 bis 20 Wochen erntereif. Nach dieser Zeit haben deine Kohlrabis einen Durchmesser von ca. 8 bis 10 cm. Da die Knollen ungleichmäßig reifen, kannst du sie in mehreren Durchgängen ernten. Bei der Ernte werden die Knollen am Strunk abgeschnitten und die äußeren Blätter entfernt. Die Herzblätter des Kohlrabis haben einen höheren Vitamin C und Mineralstoffgehalt als das Fleisch der Knollen. Sie schmecken sowohl frisch in Salaten als auch gedünstet. Im Kühlschrank halten sich die Knollen bis zu einer Woche und können zudem eingefroren werden.