We Love Löwenmäulchen anzucht

Löwenmäulchen anzucht

Zur Aussaat und Pflege deines Löwenmäulchens

Wir lieben Pflanzen! Wir lieben Löwenmäulchen Anzucht! Vor allem wenn es in seinen wunderschönen gelb, pink und rosa Tönen erstrahlt und mit seinem blumigen Aroma vielen Insekten und Bienen eine Nahrungsquelle bietet. Das Löwenmäulchen wird bis zu 100 cm hoch und bildet viele aufrechtwachsende Blüten. Genau dieses Blüten Wunder macht das Löwenmäulchen zu einer der beliebtesten Blumen für unsere Gärten. Das Beste daran ist, man kann sie recht leicht im eigenen Garten kultivieren. Also höchste Zeit für dein eigenes Löwenmäulchen! Wir verraten dir alles, was du zum Anbau wissen solltest. Los geht`s:

Aussaat im Haus ¦ Aussaat im Freiland ¦ Pflege ¦ Topfhaltung ¦ Vermehrung


 

Löwenmäulchen aussaat

Löwenmäulchen aussaat

Willst du schnell mit der Anzucht loslegen, empfehlen wir dir die Samen im Haus zu säen, da dies das ganze Jahr über möglich ist. Zudem empfehlen wir die Anzucht in Zellulose Anzuchttöpfen mit Kokoserde durchzuführen. Dies ermöglicht dir deine Schützlinge später einfacher umzutopfen und das Kokos-Granulat hält die Samen auch nach der Keimung schön feucht.

Wir empfehlen pro Topf (5 x 5 cm) nur 1 – 3 Samen zu verwenden und diese an der Oberfläche leicht anzudrücken. Die Samen sollten nicht mit Erde abgedeckt werden, sonst keimen sie leider nicht. Beim Gießen hat sich eine Ballbrause oder Blumenspritze als sehr gut bewährt, denn damit kann man besonders schonend gießen. Halte die Kokoserde immer so feucht wie einen ausgedrückten Schwamm.

Bei einer Keimtemperatur von 15-20°C keimt das  Löwenmäulchen nach 10 – 20 Tagen. Sobald sich das 2. Blattpaar gebildet hat, können die Setzlinge in einen größeren Topf oder ins Beet umziehen. Nach der Vorkultur im Haus (März, April) sollten deine Jungpflanzen erst Ende April/ Mai ins Freiland umziehen und schonend daran gewöhnt werden.

Löwenmäulchen aussaat im Freiland

Dein Löwenmäulchen benötigt für eine erfolgreiche Keimung mindestens eine Nachttemperatur von 8°C. Daher kann die Aussaat im Freiland Ende April bis Juni erfolgen. Wichtig ist nur, dass man das Wetter während dieser Zeit beobachtet, da Nachtfröste keine Seltenheit sind. Sollte es dann doch mal frieren kann es schnell passieren, dass die Samen nicht mehr keimen. Daher empfehlen wir die Vorkultur im Haus. Nach erfolgreicher Keimung können deine Pflanzen dann Ende April oder Anfang Mai das Gartenbeet erobern. Auch hier sollten keine Fröste mehr zu erwarten sein. Im Beet auf den Pflanzabstand von 20 cm achten.


 

Löwenmäulchen pflege

Löwenmäulchen Pflege

Dein Löwenmäulchen hat eine Vorliebe für nährstoffreichen Boden. Wenn dieser dann noch leicht feucht und kalkarm ist wächst es besonders gut. Sollte deine Erde nicht die besten Bedingungen haben, empfehlen wir den Boden mit frischem Kompost oder Bio Blumenerde zu vermischen. Achte bei der Auswahl des Standorts darauf, dass dein Löwenmäulchen in einem luftigen Bereich wächst. Bleiben die Blüten sehr lange nass, fallen sie schneller ab. In Puncto Düngung braucht das Blütenwunder genügend Nährstoffe. Verwendest du wie empfohlen frischen Kompost muss während der Wachstumsperiode nicht mehr gedüngt werden. Hast du keinen Kompost zur Hand, dann kannst du auch Hornspäne beimischen, um den Hunger deines Löwenmäulchens zu stillen. Damit du dich lange an den Blüten erfreuen kannst, schneide bereits verblühte Blüten ab. Damit regst du die Blühfreude vom Löwenmäulchen an.

Löwenmäulchen im Topf pflegen

Die Topfkultur ist wie im Beet ziemlich einfach. Als Substrat empfehlen wir dir Bio-Blumenerde beigemischt mit 1/6 Sand. Die fertige Erde soll dann über einer Drainage aus Tonscherben oder Kieselsteinen eingefüllt werden. Als Topfgröße empfehlen wir 12 Liter bis 20 Liter. Alternativ geht auch ein Blumenkasten. Dieser sollte mindestens 25 cm tief sein. In Sachen Düngung sind die bunten Blütenwunder etwas anspruchsvoller als im Beet. Düngen sollte man während der Blühphase alle 4 Wochen mit Brennnesseldünger oder organischem Bio Flüssigdünger. Außerdem sollte man, genau wie im Beet, darauf achten, dass die Erde leicht feucht ist und nicht austrocknet. Wenn es zu heiß ist, mehr als 30 Grad, können die Pflanzen an einen halbschattigen Ort gestellt werden. So verdunstet weniger Wasser.


 

Löwenmäulchen vermehren

Löwenmäulchen vermehren

Die Natur übernimmt die größten Teil der Arbeit , daher braucht man gar nicht viel zu tun. Die Blüten einfach dranlassen; nach ca. 6 Wochen bilden sich reife Samenkapseln aus. Dann sammelt man nur noch die Samenkapseln ab und schüttelt die Samen heraus. Über den Winter dunkel und trocken aufbewahren bis zur nächsten Aussaat.


 

Do everything with love!

Wir wünschen dir viel Freude bei der Aufzucht deines Löwenmäulchens! Und nicht vergessen – Die Liebe und Fürsorge, die du in deine Pflanzen investierst, bekommst du durch ihre wunderschöne Blüten Pracht zurück.

LovePlants – Sow it. Grow it. Love it!