We Love Klatschmohn anbauen

Klatschmohn anbauen

Zur Aussaat und Pflege deines Klatschmohns

Wir lieben Pflanzen! Wir lieben Klatschmohn anbauen ! Vor allem wenn sie in ihren wunderschönen rot und pink Tönen  blühen und sich viele Insekten am Nektarangebot erfreuen. Der Klatschmohn ist eine leicht zu ziehenden Blume, die in keinem Garten fehlen darf. Er wirkt nicht nur positiv auf bestäubende Bienen, sondern dient auch als Lebensraum für andere Insekten. Also höchste Zeit für deinen eigenen Klatschmohn! Wir verraten dir alles, was du zum Anbau wissen solltest. Los geht’s:

Aussaat im Haus ¦ Aussaat im Freiland ¦ Pflege ¦ Topfhaltung ¦ Vermehrung


 

Klatschmohn aussäen

Klatschmohn aussäen

Klatschmohn lässt sich leicht übers gesamte Jahr im Haus aussäen und anbauen. Für die Anzucht empfehlen wir Töpfe aus Zellulose zu verwenden, da die noch sehr jungen Wurzeln die Topfwand leicht durchwurzeln können. Außerdem kann man die  Pflänzchen zusammen mit dem Anzuchttopf in einen größeren Topf umpflanzen. Passend dazu ist torffreie Kokoserde ideal, denn sie hält die Samen feucht und ist für die Aufzucht von Setzlingen perfekt geeignet.

Säe einen Samen pro Anzuchttopf (5 x 5 cm groß) ein. Beachte dabei den Samen nicht mit Erde zu bedecken, da es sich beim Klatschmohn um einen Lichtkeimer handelt. Halte die Anzuchterde während der gesamten Aufzucht etwa so feucht wie einen ausgedrückten Schwamm. Zum Gießen empfehlen wir dir eine  Ballbrause oder Blumenspritze. Diese leisten dir gute Dienste beim Wässern, da du die kleinen Samen beim Gießen nicht wegschwemmen darfst.

Dein Klatschmohn keimt  bei 15-18°C in etwa 10 – 15 Tagen. Möchtest du deinen Klatschmohn im April/Mai ins Freiland auspflanzen, ist es ideal im März oder April mit der Vorkultur zu starten. Sobald sich das 2. Blattpaar bildet, können deine Pflänzchen in einen größeren Topf umziehen. Bei nächtlichen Temperaturen von 5°C+ können sie sogar ganz nach draußen umziehen. Vorher gern ein wenig abhärten – Deine Jünglinge also stundenweise an das Außenklima gewöhnen.

Klatschmohn aussaat im Freiland

Klettern die Temperaturen nachts über 10°C kannst du mit der Freilandsaat des Klatschmohn beginnen. Im April/Mai kannst du deinen Klatschmohn mit 30 cm Pflanzabstand an einem sonnigen Standort aussäen. Der Reihenabstand im Beet sollte bei 10 cm liegen.


 

Klatschmohn pflege

Klatschmohn pflege

Dein Klatschmohn liebt die Sonne und wächst gern auf allen Böden; egal ob sandig, humusreich oder locker. Auch bei den Nährstoffen ist der Klatschmohn nicht sehr anspruchsvoll. Man muss ihn nicht zusätzlich düngen. Die Nährstoffe in der Erde reichen völlig aus. Das Einzige, was man beachten sollte, ist welke Blüten rechtzeitig abzuschneiden, um eine üppige Blütenpracht zu erreichen.   

Klatschmohn im Topf pflegen

Der Klatschmohn eignet sich hervorragend für die Haltung im Topf, da er recht anspruchslos ist. Wir empfehlen ein Pflanzgefäß zwischen 5 Litern und 10 Litern mit Löchern im Unterboden und einer Drainage (Tonscherben oder Steine). Verwende am besten Bio Komposterde gemischt mit ¼ Sand. Auch kleine Kieselsteine sind möglich. Anders als bei der Haltung im Beet kannst du deinen Klatschmohn während der Blüte alle 4 Wochen mit etwas Brennnesseljauche oder Bio Blumendünger düngen. Dies ist aber nicht unbedingt notwendig.


 

Klatschmohn vermehren

Klatschmohn vermehren

Die einfachste Methode ist die Blumen nicht abzuschneiden, sondern verblühen zu lassen. Erst dann bildet Klatschmohn die typischen Samenkapseln aus. Sobald sich die Samenkapseln dunkel verfärben kann man die Samen ernten und kühl und trocken lagern. Alternativ kann man die Samenkapsel nach der Blüte abschneiden und im Haus reifen und trocknen lassen.


 

Do everything with love!

Wir wünschen dir viel Freude bei der Aufzucht deines Klatschmohns! Und nicht vergessen – Die Liebe und Fürsorge, die du in deine Pflanzen investierst, bekommst du durch ihre wunderschöne Blüten Pracht zurück.

LovePlants – Sow it. Grow it. Love it!