We Love Gurke Telegraph Improved Anzucht

Telegraph Improved anbauen

Zur Aussaat und Pflege deiner Freilandgurke Telegraph Improved

Wir lieben Pflanzen! Wir lieben Telegraph Improved Anzucht! Unsere traditionellen Schlangengurken aus Großbritannien werden bis zu 35 cm lang, haben eine glatte Schale und überzeugen mit einem kräftigen Gurken Aroma. Wie du aus deinem LOVEPLANTS-Saatgut fix und easy deine eigenen Schlangengurken anziehen kannst, erfährst du nun.

Los geht’s:

Aussaat im Haus ¦ Aussaat im Freiland ¦ Nachbarn ¦ Pflege ¦ Topfhaltung ¦ Ernte ¦ Vermehrung


 

Gurke Telegraph Improved anbauen

Freilandgurke Telegraph Improved aussaat

Im Haus ist die Aussaat und Anzucht deiner Gurkensamen das ganze Jahr über machbar. Durchwurzelbare Zellulose Anzuchttöpfe sind sehr empfehlenswert. Sie ersparen deinen Keimlingen Stress beim umtopfen und werden einfach mit in einen größeren Topf umgepflanzt. Verwende am besten torffreie Kokoserde zur Anzucht.

Nur einen Gurkensamen solltest du pro Anzuchttopf (5×5 cm) in 10 mm Tiefe einsäen. Ein kritisches Pikieren kannst du so vermeiden. Die Erde während der Anzucht immer feucht halten (wie einen ausgedrückter Schwamm). Mit Ballbrause oder Blumenspritze wässerst du deine Samen besonders vorsichtig.

Gurken lieben es warm. Zum auskeimen sind 20 – 25°C über einen Zeitraum von 7 bis 14 Tagen notwendig. Frost vertragen deine Pflanzen nicht. Nach der Vorkultur (April/Mai) sollten deine Babys also erst nach den Eisheiligen das Haus verlassen. Dabei langsam und schonend an die neue Außentemperatur gewöhnen.

Gurke Telegraph Improved aussaat im Freiland

Für die Freilandsaat sind deine Gurken nicht so gut geeignet, da sie die sommerliche Wärme brauchen um aufzugehen. Erst nach der häuslichen Vorkultur sollten deine Junggurken mit 60 cm Pflanzabstand und ca. 150 cm Reihenabstand ins Freiland umziehen. Zusätzlich braucht die kletterfreudige Gurke zum optimalen Wachstum ein Spalier.

Die Nachbarn deiner Telegraph Improved

Gurken verstehen sich mit einer Vielzahl anderer Gemüse und Kräuter Sorten. So sind folgende Sorten eine gute Ergänzung im Beet: Buschbohne, Dill, Erbse, Fenchel, Knoblauch, Kohlrabi, Salat , Lauch, Mais, Sellerie, Spinat und Zwiebeln. Neben anderen Gewächsen – wie Kartoffel, Kürbis, Paprika, Radieschen, Zucchini und Tomaten – fühlt sich das gelbe Pflänzchen aber gar nicht wohl.


 

Gurke Telegraph Improved pflege

Freilandgurke Telegraph Improved Pflege

Die Gurkenart stammt ursprünglich wahrscheinlich aus Indien und mag es deshalb sehr warm. Wähle für sie einen sonnigen, wind- und regensicheren Standort aus. In lockerer, tiefgründiger und humoser Erde wollen deine Gurkenpflanzen ausreichend Wasser trinken und benötigen zudem alle 1-2 Wochen etwas organischen Flüssigdünger für Gemüse oder altbewährte Brennnesseljauche. Man sollte vor der Aussaat bzw. vor dem Auspflanzen ins Beet Kompost oder Hornspäne ins Substrat einarbeiten, um den ersten Hunger der Gurke zu stillen. Nach 3 bis 4 Wochen sollte man anschließend mit flüssigem Bio-Gurkendünger und Brennnesseljauche nachdüngen. Für ein optimales Wachstum sollte dein Schützling auch ein Spalier oder eine andere Klettermöglichkeit haben. Beachte außerdem, dass die Telegraph Improved nicht ausgegeizt werden sollte; denn die Seitentriebe bilden meist weibliche Blüten aus, wo später die schönen großen Fruchtkörper wachsen werde.

Gurke Telegraph Improved im Topf pflegen

Deine Gurke ist ein optimaler Topfgartengast. Als rankende Pflanze kann sie problemlos im Kübel oder Pflanztopf auswachsen, da sie wenig Fläche beansprucht. Auch bei der Größe vom Topf/Kübel muss nicht übertrieben werden. Es sollten mindestens 20 Liter Volumen vorhanden sein und mit Bio Gemüseerde aufgefüllt werden. Löcher im Topfboden verhindern Staunässe. Auch im Topfgarten wollen deine Gurken täglich gewässert und wöchentlich gedüngt werden. Achte darauf, dass deine Pflanzen nicht austrocknen, denn sonst fallen die Blüten vor der Blütenbildung ab. An einem vollsonnigen, regengeschützten und windarmen Standort mit einem Spalier wächst deine Gurke am besten.  

Ernte deiner Telegraph Improved Gurke

Ab Juli bis September ist Erntezeit. Dann werden deine Gürkchen bis zu 35 cm groß und kräftig grün mit einer glatten Haut. Möchte man nicht so lange warten, kann man seine Gurken auch schon bei einer Länge von 20 cm immer wieder abernten. Ernte lieber viele kleine Früchte ab; damit erhöhst du die Erntedauer und Erntemenge. Zudem verbrauchen alte Früchte viel Energie für die Saatgutausbildung.


 

Telegraph Improved Gurke Vermehren

Telegraph Improved Gurke vermehren

Zur Vermehrung deiner Gurken kannst du deine Frucht einfach wachsen lassen, bis diese sich braun verfärbt. Nachher kannst du aus den Früchten die Samen entnehmen und zum nachtrocken auslegen. Verschlossen in Schraubgläsern im trockenen und kühlen Keller ist dein Saatgut 1 bis 3 Jahre keimfähig.


Mhhhh….

Gurke Telegraph Improved zählt zu du Schlangengurken und überzeugt mit ihrem hohen Ertrag und kräftigem Gurkenaroma. Die Salatgurke eignet sich hervorragend für Salate oder zum Direktverzehr. Aber auch zum Einlegen kann man kleinere Früchte hervorragend verwenden.

Do everything with love!

Wir wünschen dir viel Freude bei der Aufzucht deiner Telegraph Improved Gurke! Und nicht vergessen – Die Liebe und Fürsorge, die du in deine Pflanzen investierst, bekommst du auf dem Teller zurück!

LovePlants – Sow it. Grow it. Love it!